Antennenwelse
  Welsentwicklung
 






Welsentwicklung - vom Ei bis zum kleinen Jungwels

Um die Entwicklung mit zuverfolgen kann man mit einer Taschenlampe in die Höhle leuchten.



Bewachung der Höhle auch gegen den Mensch

Nach etwa einer Woche schlüpfen die Kleinen und saugen sich an den Wänden der Höhle fest.
Nach dem Schlupf leben sie in einer Art "Gemeinschaft", die kleinen Larven liegen alle beieinander.


   

Larven am 2ten Tag                                                        Größere Ansicht

Nach einer weitern guten Woche ,meistens um die 10 Tage fangen die kleinen Jungwelse an zu flüchten
Sie verlassen die Höhle und saugen sich an den Glasscheiben fest.

_____________________________________

Die Kleinen sehen jetzt schon wie richtige Antennenwelse aus und sind 1,2 cm groß.




Wenn der Dottersack aufgebraucht ist müssen die kleinen Antennen gefüttert werden.
(Siehe Aufzuchtfutter) Es ist jeden Tag zu kontrollieren,
ob der Nachwuchs einen gut gefüllten Bauch hat.


Kleiner mit gefülltem Bauch

Schon gewusst?
Das kleine Rote ist das Herz,
wenn man bei einem kleinen Antennenwels genau hinsieht,
sieht man es pumpen.

Außerdem ist es ratsam jeden Tag oder jeden zweiten, einen kleinen Wasserwechsel zu erledigen um den "Schmutz" (Kot, Futterreste und Pflanzenreste) zu entfernen,
damit eine gute Wasserqualität erhalten bleibt.

Es ist sinnvoll die Antennenwelse in einem Aufzuchtbecken aufzuziehen, damit so wenig wie möglich Verluste
entstehen. Im Gesellschaftsbecken kommt aber dennoch ein guter Teil durch.

Mehr zum Aufzuchtbecken: Hier klicken



 

 
  Heute waren schon 4 Besucher (16 Hits) hier!

Antennenwelse.de.tl empfiehlt:
eBook

 
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=